Heide Hustede (Dudelsack)

Moin, 
wir man hier im Norden zu Grüßen pflegt

Hey, was schreibt man über sich selber? Gar nicht so einfach.

 

Ich bin durch Zufall zu den Moorland Pipes and Drums gekommen. Ich habe über 20 Jahre Musik im Fanfarenzug gemacht und auch sonst bereits musiziert. Gitarre und Blockflöte in jungen Jahren und dann Fanfare und Trompete.

 

Als besondere Showeinlage wollte der Fanfarenzug zusammen mit einer Dudelsackband etwas gemeinsames zum Besten geben.

Eine Idee war geboren. Also nach Dangastermoor ins Gemeindehaus, am Freitag nachmittag einfach mal zum Üben zu den Moorland-Pipern hingefahren. Alles nette Leute und toll das unsere Idee so spontan aufgenommen wurde. In den nächsten Wochen wurde also mit einer kleinen Gruppe zusammen das musikalische Zusammenspiel geprobt und mit Highland Cathedral und dem Choral Stücke aus beiden Bands zusammen eingeübt. 

 

Da die Moorland Piper zu dem Zeitpunkt noch keine Tommler hatten, sprangen Horst mit der Snare und ich mit der Pauke ein, um es für diesem Tag zu komplettieren. Bass Drum in einer Dudelsackband. Das hätte ich mir auch nicht träumen lassen. Keinerlei Erfahrung mit der schottischen Spielweise.

Aber das war am Anfang auch noch gar nicht so wichtig, Taktgefühl war (fast immer) vorhanden und es wurde ein tolles Erlebnis und ein Leckerbissen für das Publikum.

 

 

Unser Interesse war geweckt nun auch weiter dort zu spielen. Mit der Zeit wurden wir fester Teil der Band und aus den Moorland Pipern, entwickelten sich die Moorland Pipes and Drums.

 

Das Dudelsackspielen wurde dann eine ganz besondere Herausforderung, die Melodien und das Gefühl allein beim Zuhören waren einfach schon toll. Warum probierst du das nicht einfach auch den Dudelsack zu spielen habe ich mir gedacht, du spielst doch schon soviele Instrumente und so schwer wird das wohl auch nicht sein.innocent

 

Huch... welch ein Klang ( Nachbars Katze schreit ähnlich) und welch eine Anstrengung, diesem Instument auch nur einen kläglichen jämmerlichen Ton zu entlocken.

 

Da war mein Ehrgeiz geweckt und ich bin bei den Moorländern fleißig am Üben und der Dudelsack hat mich fest im Griff. So einfach mal dieses Instrument zu lernen, geht leider nicht. Es ist viel Fleiß und Eigeninitiative nötig um dort Fuß zu fassen. Unsere Heike ist da schon ganz jemand besonderes, mit wieviel Geduld und Enthusiasmus sie es schafft, uns das Spielen erst auf dem Übungschanter und auf dem Dudelsack beizubringen.

Gut das ich auf der Bass Drum solange noch spielen kann, bis ich so weit bin, das ich die Welt auch mit fortgeschrittener Dudelsackmusik erfreuen kann.