Heike Büsing (Dudelsack, Pipe Major)

Dudelsack spiele ich schon mein halbes Leben lang!

 

Ich spiele meine Highland Bagpipe von Hardie seit 1988.  

 

Ist das Dudelsackspielen schwer, werde ich immer wieder gefragt.

Zum einen ist es schwer zu lernen, weil man sich dieses Instrument nicht ohne Hilfe selber beibringen kann, wie zum Bsp. das Gitarre spielen. Dazu kommt, das der Dudelsack genau genommen aus 4 luftbetriebenen Tonerzeugern besteht. Diese müssen technisch gut aufeinander abgestimmt sein, damit ein harmonischer Klang entsteht.

 

Dann das erlernen der Gracenotes. Auch diese sollte man besten unter fachmännischer Anleitung erlernen. Fehler die sich beim Anfänger sehr schnell einschleichen können und in der Regel tun sie das, müssen im Nachhinein mit hohen Zeitaufwand wieder beseitigt werden.

 

Nichts desto trotz möchte ich jeden Dudelsack-Interessenten Mut machen, denn dieses Instrument ist erlernbar.

 

Der Dudelsack verfügt über einen einzigartigen Klang, der auch uns als Dudelsackspieler/in immer wieder fasziniert.